LAK 17 A

 

 

Die LAK-17a ist ein modernes Hochleistungssegelflugzeug der FAI-15m/ 18m-Klasse in Glas-, Kohle- und Keviar-faserbauweise. Sie wurde konstruiert und zugelassen nach JAR 22. Nach Messungen der Idaflieg und Dick Butler, sowie den Vergleichen auf Wettbewerben, sind die Flugleistungen der LAK-17a ausgezeichnet. Bei der Entwicklung der Flügelprofile wurde auch größten Wert auf harmloses Überziehverhalten, sowie geringe Mücken- und Regenempfindlichkeit gelegt. Durch die Verwendung von hochfesten "Carbon-rods" (GRAPHLITE) für die Holmkonstruktion, war es überhaupt erst möglich diesen äußerst dünnen, schlanken Flügel hoher Streckung zu bauen. Daraus resultiert auch das niedrige Leergewicht von 220 kg. Bei einem zul. Gesamtgewicht von 500 kg ergeben sich Flächenbelastungen von 30-55 kg/qm.

 Spannweite 15.00 (18*) m
 Flügelfläche 9.06 (9.8*) m²
 Seitenverhältnis 24.83 (33*)
 Rumpflänge 6.53 m
 Höhe 1.29 m
 Leergewicht 220 (226*) kg
 Max. Abfluggewicht 500 (500*)
 Max. Flächenbelast. 55.2 (52.0*) kg/m²
 Min. Flächenbelast. 31.5 (30.1*) kg/m²
   
 V max in ruhiger Luft 275 km/h
 V max in turbulenter Luft 215 (205*) km/h
 Min. Sinkgeschw. 0.53 (0.48*) m/s
 Gleitzahl mit min. Bal. bei 95 km/h 44 (49*)
 Gleitzahl mit max. Bal. bei 115km/h 45 (50*)
 g Limits ohne Ballast +7.2 G/ -3.6 G
 g Limits mit Ballast +5.3 G /-2.7 G

 Die Lak-17a Produktion ist zu Gunsten der Lak-17B eingestellt.

Klicken für großes Bild

Einfach und sicher zu montieren: automatische Ruderanschlüsse.

Klicken für großes Bild

Verbessert Leistungen und Handling: Winglet für die 15m Version.

© Copyright
Internexus